Gemeinsam erfolgreich – seit 1977

Song’s Taekwon-Do Schule – seit 1977 in Rheine.

Von der Salzbergener Straße über die Ludwigstraße bis hin zum jetzigen Standort an der Christianstraße – Song’s Taekwon-Do Schule kam als erste Taekwon-Do Schule nach Rheine und machte den Sport dort bekannt und beliebt.

Unter der Leitung des koreanischen Großmeisters Song, Chan-Ho (Träger des – höchstmöglichen – 9. Dan und Sportdirektor des DTB) erfreute sich unsere Schule bereits früh großer Bekanntheit und war 1979 sogar die größte private Sportschule in ganz Deutschland. Dabei wuchsen unsere Mitglieder – nicht nur während des Trainings – zu einer großen Gemeinschaft zusammen.

Klaus Wellmeier und Heinz Evelt (beide damals 1. Dan) unterstützten ab 1987 die Arbeit von Großmeister Song, Chan-Ho. Ende 1994 übernahm Heinz Evelt die Leitung der Song’s Taekwon-Do Schule Rheine und leitet sie bis heute mit großem Erfolg. Die zahlreichen nationalen und internationalen Erfolge von Heinz Evelt geben seinem Ruf als erfolgreicher Kämpfer recht; er besteht 1998 die Prüfung zum 4. Dan und somit zum „Sabum-Nim“ (ehrenwerter Lehrer). Damit ist er berechtigt, auch international als Trainer zu unterrichten.
Bis heute richtet er sein Training nach seinem Leitspruch aus:

Es gibt keine Verlierer. Wir sind alle Taekwondoin.

Klaus Wellmeiers Freude am Taekwon-Do hat ebenso bis zum heutigen Tag nicht nachgelassen: Er eröffnete 1998 eine eigene Schule in Steinfurt. Unser Großmeister, Song Chan-Ho unterrichtet noch heute an seinen Schulen in Münster, Telgte, Emsdetten und Warendorf.

Bis heute richtete die Song’s Taekwon-Do Schule Rheine mehrere deutsche Meisterschaften unseres Dachverbands DTB aus, an denen unsere Schüler stetig sehr erfolgreich teilnahmen.
Am 20. November 2016 bestand unser Meister Heinz Evelt nach sieben Jahren Vorbereitung die Prüfung zum 7. Dan. Er reiht sich somit als Dritter in die Riege der höchsten Danträger im Deutschen Taekwon-Do Bund, nach den Großmeistern Song, Chan Ho (9.Dan) und Hubertus Gnegel (7.Dan), ein.